Verkehrsentwicklungsplan-Fürstenfeldbruck

Online-Beteiligung unter dem Stichwort “Crowdmapping”

  • Alle bisherigen Einträge
    – Thema: Sonstiges –

Eintrag-Details

Thema:

Einschätzung des Verfassers:
  • Das muss besser werden

Erläuterungen des Verfassers:

Liebes Planungsbüro VAR: Leider ist Ihre Planung zum "Kompromiss" >Umbau der Radverkehrsinfrastruktur Augsburger Straße< schon zu weit vorangeschritten. Ich habe den Eindruck, dass diesers Entwurf etwas am Bürger (Radfahrer) vorbeigegangen ist.
Als "Am Ährenfeldstrassler" ist mir spontan aufgefallen, dass Ihre Planung an der Kreuzung "Am Ährenfeld" abrupt aufhört (siehe Planskizze). Meiner Meinung nach ist es unzulässig, auf einer Staatstraße die Fahrbahnbreite auf 2,50 m zu begrenzen, nur um daneben einen Fahrrad-"Schutz"-Streifen mit 1,25 m Breite zu bekommen. Ich denke da nur an einen Begegnungsverkehr mit 2 Bussen oder LKW (Breite 3 m): Gute Nacht, Radfahrer! Außerdem wird sich doch kein Radfahrer aus Richtung Hasenheide kommend, auf den "Schutzstreifen" zwängen, wenn gegenüber ein geteerter Fußweg vorhanden ist! Also: Das Bauende bei Km 0+860 muss noch dringend überplant werden!

Straße/Stelle:

St2054, 82256 Fürstenfeldbruck, Deutschland

Kartenansicht:

Uploads:

Datei


Fürstenfeldbrucker-Verkehrsentwicklungsplan: