Verkehrsentwicklungsplan-Fürstenfeldbruck

Online-Beteiligung unter dem Stichwort “Crowdmapping”

  • Alle bisherigen Einträge
    – Thema: Sonstiges –

Eintrag-Details

Thema:

Einschätzung des Verfassers:
  • Das muss besser werden
  • Genereller Hinweis

Erläuterungen des Verfassers:

Das Wirtschafts- und das Bevölkerungswachstum in der Region sind weiterhin politisch gewollt bzw. nicht in dem Maße zu steuern, dass wirkungsvolle Effekte aus Steuerungsmaßnahmen resultieren könnten.
Zur Vermeidung einer weiteren Verschärfung des sich bereits andeutenden Verkehrskollaps schlage ich eine politische Initiative vor, die idealerweise von der Stadt München und allen umgebenden Landkreise mitgetragen werden müsste und auf folgenden Aspekt zielt:

Das Pendleraufkommen verdichtet sich massiv (in Fürstenfeldbruck und andernorts, wo die Pendlerströme fließen) in den Zeiten von ca. 7.00 - 9.00 und 16.30-18.30 Uhr. Dies ist zu einem signifikanten Teil antiquierten Arbeitszeitregelungen geschuldet, die die Pendler dazu zwingen, sich zu den bekanntermaßen ohnehin belasteten Verkehrszeiten auf den Weg zu machen. In der Praxis dürften schätzungsweise ca. 30 % der Arbeitsplätze (vorrangig dürften dies Bürotätigkeiten sein) inhaltlich nicht daran gebunden, dass zwingend bis spätestens 9.00 Uhr der Schreibtisch besetzt ist. Gerade mittelständische Unternehmen und Verwaltungen scheinen oftmals ein Problem mit der Flexibilisierung der Zeiten des morgendlichen Arbeitsbeginns und nachmittäglichen Arbeitsendes zu haben. Eine Initiative, die dieses Verdichtungsproblem in das Bewusstsein von Unternehmen rückt, die Vorteile (für Arbeitgeber und Pendler) darlegt (und hier sind neben ökologischen auch volkswirtschaftliche und gesundheitsbezogene Punkte mühelos herleitbar) und eine breite Öffentlichkeitswirksamkeit hat (so dass teilnehmende Unternehmen zudem einen indirekten Werbeeffekt für das Beschreiten innovativer neuer Wege erzielen), könnte zu einer wichtigen Entzerrung des Pendlerverkehrs beitragen und auf die Art und Weise bestehende, massive Verkehrsprobleme lindern, ohne dass teuere bauliche Maßnahmen erforderlich wären.

Straße/Stelle:

Hauptstraße 31, 82256 Fürstenfeldbruck, Deutschland

Kartenansicht:

Fürstenfeldbrucker-Verkehrsentwicklungsplan: