Verkehrsentwicklungsplan-Fürstenfeldbruck

Bürgerdialog Fürstenfeldbrucker Verkehrsentwicklungsplan

Projektsteckbrief:
“Verkehrsentwicklungsplan-Fürstenfeldbruck”

Inhaltliche Beschreibung: Der Verkehrsentwicklungsplan als gesamtstädtische Mobilitätsstrategie für Fürstenfeldbruck.

Beschlusslage: Das Projekt wurde im UVA (Umwelt & Verkehrsausschuss des Stadtrats-Fürstenfeldbruck) am 15.11.2016 beschlossen (Beschlussvorlage 1101/2016)

Aktueller Bearbeitungsstand: Die Beauftragung des Auftragnehmers ist erfolgt. Die Vorbereitung der Bestandsanalyse (inkl. Haushaltsbefragung, Verkehrszählungen, Befragungen, Öffentlichkeitsarbeit und Beteiligung) ist in Bearbeitung sowie ab Ende Mai in Umsetzung.

Umsetzung und nächste Schritte: Siehe „wichtige Termine“

Kosten: Ca. 400.000 € (inkl. MwSt.)

Betroffenes Gebiet: Gesamtes Stadtgebiet, Verknüpfung mit den Nachbargemeinden

Bürgerbeteiligung: Umfangreiche Bürgerbeteiligung, inkl. Flyer; Onlinebeteiligung unter dem Stichwort “Crowdmapping”HaushaltsbefragungThematische Stadtrundgänge; Befragung von Verkehrsteilnehmern (sog. Kordonbefragung);  Aufsuchende Beteiligung („Wandernde Karte“); Workshops

Ziele der Stadtentwicklung: Der Verkehrsentwicklungsplan dient dazu, den Rahmen für die zukünftige Mobilität in Fürstenfeldbruck zu setzen. Fragen, die dabei aufgeworfen werden sind zum Beispiel: „Wie werden sich die Menschen zukünftig in Fürstenfeldbruck bewegen? Welche Maßnahmen sollen zukünftig angegangen werden? Welche Prioritäten sind zu setzen?“

Der Verkehrsentwicklungsplan umfasst dabei alle Verkehrszwecke (Arbeit, Freizeit, Einkauf etc.) und Fortbewegungsarten, sowohl für die motorisierten und nichtmotorisierten Verkehre. Er geht aber auch die unterschiedlichen Bedürfnisse und Erwartungen verschiedener Bevölkerungsgruppen, wie z.B. Kinder, Senioren, Migranten, Frauen und Männern, ein. 

Ansprechpartner:


Montserrat Miramontes , Stadt Fürstenfeldbruck
Verkehrsplanerin und Mobilitätsmanagerin
SG 41 Stadtplanung, Verkehrsplanung, Landschaftsplanung und Klimaschutz

Die Green City Experience GmbH unterstützt Kommunen, Organisationen und Unternehmen in den Bereichen klimafreundlicher Mobilität und Energie sowie partizipativer Stadt- und Regionalplanung. Ziel ist die Initialisierung und Förderung einer klimafreundlichen Stadt- Regional- und Unternehmensentwicklung.  Besonderes Augenmerk liegt auf der Entwicklung und Implementierung innovativer Kommunikationsstrategien in Form von Kampagnen, Beteiligungsprozessen und Veranstaltungsformaten.

Wichtige Termine:


31.05.2017 Pressekonferenz zum Auftakt
27.06.2017 Haushaltsbefragung
19.06.2017 bis 16.07.2017 Online-Beteiligung („Crowdmapping“)
16.07.2017 „Wandernde Karte“ auf dem Fest der Kulturen
Juli 2017 Verkehrszählungen
Herbst 2017 Stadtrundgänge
2018/2019 Verkehrsbefragungen
25. November 2019 Öffentliche Veranstaltung
25. November 2019 1. Mobilitätswerkstatt

Öffentliche Präsentation und erste Mobilitätswerkstatt am Montag, 25.11.2019, 18:30-21:00 Uhr
Öffentliche Bürgerbeteiligung für den Brucker Verkehrsentwicklungsplan:
Informieren und beteiligen Sie sich in der ersten Mobilitätswerkstatt

Der Brucker Verkehrsentwicklungsplan (VEP) startet in die nächste Phase: Brucker*innen haben in insgesamt drei Mobilitätswerkstätten die Gelegenheit, sich wieder aktiv an der Entwicklung des Brucker VEPs zu beteiligen. Die erste von drei Werkstätten findet am Montag, den 25.11.2019, ab 19:30 Uhr statt. Zuvor präsentieren Experten in einer öffentlichen Veranstaltung ab 18:30 Uhr ihre Analyseergebnisse und stellen die bisher eingebrachten Sichtweisen der Bürger*innen vor.

Die erste Mobilitätswerkstatt gibt Einblick in die Mobilität der Zukunft und fordert die Teilnehmer*innen heraus, Zukunftsvisionen für Bruck zu entwickeln. Sie ergänzen die bisherige Sammlung von lokal verorteten Problemen sowie Wünschen und Ideen, die beispielsweise durch das Crowdmapping oder durch die vier Rundgänge mit Teilnehmer*innen zwischen 11 und 85 Jahren zusammengetragen wurden. Die Zukunftsvisionen fließen in den Entwicklungsprozess des VEP mit ein.

Bitte melden Sie sich für die erste Mobilitätswerkstatt bis zum 18.11.2019 an, denn die Plätze sind begrenzt! Entweder auf dem unten stehenden Anmeldeformular, per E-Mail an stadtplanung@fuerstenfeldbruck.de oder telefonisch unter der Nummer 08141 281-4120. Sie müssen sich nicht vorbereiten, Ihre Meinung und Erfahrung genügen. Für die zuvor stattfindende öffentliche Präsentation ab 18:30 Uhr ist keine Anmeldung nötig.

Weiter zur Online-Anmeldung